Suchfunktion

Schwetzingen: Ehemann erschlagen – Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Totschlags gegen 54-Jährige

Datum: 10.04.2019

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen eine heute 54 Jahre alte Frau Anklage zum Landgericht – Schwurgericht – Mannheim wegen Verdachts des Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erhoben. Der Beschuldigten wird vorgeworfen, ihren 55-jährigen Ehemann in der Nacht des 03.10.2018 in der gemeinsamen Wohnung in Schwetzingen mit einem massiven gläsernen Teelichthalter erschlagen zu haben. Zwei Tage zuvor habe sie bereits mit einem Besen auf das Opfer eingeschlagen, sodass Kopfplatzwunden ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Im Hintergrund steht nach dem Ergebnis der Ermittlungen ein schon länger andauerndes eheliches Zerwürfnis. Der Mann wollte sich von seiner Frau trennen und mit einer neuen Partnerin zusammenziehen. Dies dürfte Auslöser der Taten gewesen sein.

Die Beschuldigte hat die objektiven Tatabläufe im Wesentlichen eingeräumt, will sich aber gegen Angriffe ihres Mannes gewehrt haben. Dies wird von den Ermittlungsbehörden jedoch als Schutzbehauptung gewertet.

Die Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Die Hauptverhandlung vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts soll voraussichtlich im Juli beginnen.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Fußleiste