Suchfunktion

Ehepaar attackiert Lokalgast – Staatsanwaltschaft Mannheim erhebt Anklage wegen versuchten Totschlags u. a.

Datum: 04.06.2019

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen einen 31-jährigen Mann und seine 37-jährige Ehefrau Anklage zum Landgericht Mannheim – Schwurgericht – erhoben.

Den Angeschuldigten liegt nach den Ermittlungen folgendes zur Last:

Die beiden Angeschuldigten hielten sich am 06.01.2019 in einem Lokal in den Quadraten in Mannheim auf. Gegen 21:50 Uhr attackierten sie den dort ebenfalls aufhältigen 41-jährigen Geschädigten, indem der 31-jährige Angeschuldigte ihm mehrere Faustschläge gegen den Kopf verpasste und seine Ehefrau unter Vorhalt eines Messers unbeteiligte Gäste davon abhielt, einzugreifen. Danach trat sie hinter den Geschädigten und fügten diesem mit dem Messer zwei Stiche in den Oberkörper zu. Hierbei nahm sie den Tod des Geschädigten in Kauf. Das Messer traf diesen im Schulter- und Rückenbereich. Aufgrund der erheblichen Verletzungen musste der Geschädigte stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Die vorläufige Festnahme der Angeschuldigten erfolgte am Folgetag.

Der 31-jährige, dem die Anklage gefährliche Körperverletzung zur Last legt, befindet sich auf freien Fuß. Der gegen ihn bestehende Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die 37-jährigen Ehefrau, die wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung angeklagt ist, befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Beide Angeschuldigten haben den Tatvorwurf im Wesentlichen bestritten.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Fußleiste