Suchfunktion

Anklage wegen versuchten Totschlags nach Messerstich

Datum: 07.03.2013

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferent

 

 

PRESSEMITTEILUNG
(07.03.2013)

 

Anklage wegen versuchten Totschlags nach Messerstich

 

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen einen 23-Jährigen Anklage wegen Verdacht des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erhoben. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, im November letzten Jahres im Anschluss an den Besuch eines Mannheimer Lokals auf einen anderen Gast eingestochen und diesen im Halsbereich lebensgefährlich verletzt zu haben. Das 40 Jahre alte Opfer konnte durch eine Notoperation gerettet werden. Das Tatgeschehen dürfte durch die Alkoholisierung der Beteiligten ausgelöst worden sein, die - unterschiedlichen Gruppen angehörend - in der Gaststätte einen Boxkampf im Fernsehen verfolgt hatten. Der Beschuldigte hat sich auf Notwehr berufen, was nach dem Ergebnis der Ermittlungen jedoch als Schutzbehauptung anzusehen ist.

Ein Termin beim zuständigen Schwurgericht des Landgerichts Mannheim steht noch nicht fest. 

gez. Grossmann
Oberstaatsanwalt


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120



Fußleiste