Suchfunktion

42-Jähriger wegen Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Haft

Datum: 24.09.2018

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde ein 42-jähriger Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, am Freitag in der Zeit von 00:10 Uhr bis 02:15 Uhr die verschlossene Eingangstüre einer Gaststätte in der Böckstraße gewaltsam geöffnet zu haben, um sich so Zutritt zu verschaffen. Im Innern brach der Beschuldigte mit einem bislang unbekannten Mittäter zwei Geldspieltautomaten auf, um das darin befindliche Bargeld in Höhe von 2.000 € zu entwenden.

Der Betreiber der Gaststätte wurde aufgrund der Kameraüberwachung in den Innenräumen auf den Vorfall aufmerksam und alarmierte die Polizei.

Der Beschuldigte konnte durch Beamte des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt nach kurzer Flucht in Tatortnähe festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des 42-Jährigen konnte ein Teil der Beute sichergestellt werden. Der bislang unbekannte Mittäter entkam.

An der Eingangstüre, sowie an den Geldspielautomaten entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000 €.

Am Freitagnachmittag, 21.09.2018 wurde der Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim gegen den türkischen Staatsangehörigen wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr Haftbefehl erließ.

Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste