• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 31-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Ermittlungsrichter vorgeführt

Suchfunktion

31-jähriger Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Ermittlungsrichter vorgeführt

Datum: 11.02.2019

Mannheim-Feudenheim: Wie mit Meldung vom Samstag berichtet, ermitteln die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Kriminalkommissariat Mannheim gegen einen 31-jährigen Tunesier.

Er soll nach seiner Rückkehr in seine Unterkunft in den Spinelli-Barracks mit einem Messer auf Polizeibeamte losgegangen sein. Der Einsatz von Pfefferspray zeigte nicht die erwünschte Wirkung und es kam schließlich zur Abgabe eines Schusses aus der Waffe eines der eingesetzten Beamten.

Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte der Beschuldigte, welcher unverletzt blieb, festgenommen werden.

Er wurde noch am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Anschließend wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste