Suchfunktion

21-Jähriger wegen dringenden Verdachts des Einbruchdiebstahls in Untersuchungshaft

Datum: 16.02.2016

Kurzbeschreibung: 

STAATSANWALTSCHAFT MANNHEIM
Pressereferentin

 

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG
Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizeipräsidium Mannheim
(16.02.2016) 

21-Jähriger wegen dringenden Verdachts des Einbruchdiebstahls in Untersuchungshaft 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ das Amtsgericht Mannheim am Montagmittag Haftbefehl gegen einen 21-Jährigen. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, unter anderem am frühen Samstagmorgen mit einem bislang unbekannten Tatgenossen in eine Werkstatt und ein Lagerhaus in der Wilhelm-Wundt-Straße eingebrochen zu sein und Arbeitsmaschinen im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet zu haben. 

Auf die Spur des Beschuldigten kamen die Polizeibeamten durch Hinweise von Zeugen, welche die entwendeten Maschinen auf der Internetseite eines Online-Marktplatzes entdeckt hatten, wo sie zum Verkauf angeboten wurden. 

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 21-Jährigen am Sonntagnachmittag wurden die entwendeten Arbeitsmaschinen aufgefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte, der die Tat bestreitet, wurde vorläufig festgenommen und nach der Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim Neckarau, insbesondere zu dem Mittäter, dauern an. 

gez. Utt
Erste Staatsanwältin

 


Dienstgebäude L 4, 15 in 68149 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120 

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste