Suchfunktion

20-jähriger Tatverdächtiger wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte in Untersuchungshaft

Datum: 09.08.2018

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen einen 20-jährigen Mann aus Guinea erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Samstag, den 04.08.2018 Polizeibeamte tätlich angegriffen zu haben.

Der Tatverdächtige wurde gegen vier Uhr von Polizeibeamten im Quadrat N 3 bei einem versuchten Fahrraddiebstahl beobachtet und vorläufig festgenommen. Beim Transport zum Polizeirevier Mannheim-Innenstadt gebärdete er sich aggressiv und schrie lauthals herum. Außerdem versuchte er während der Fahrt, einen Polizeibeamten anzuspucken und versetzte diesem anschließend einen Kopfstoß. Der Beamte erlitt hierdurch leichte Verletzungen an der Schläfe.

Weitere Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Rauschgift ergaben, dass der Tatverdächtige in der Vergangenheit bereits mit gleichgelagerten Delikten, unter anderem mit einem tätlichen Angriff auf Beamte der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt, in Erscheinung getreten war.

Nach der Vorführung des Tatverdächtigen beim Haft- und Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Mannheim und Eröffnung des Haftbefehls wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste