• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuelle Pressemitteilungen / 
  • 18-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls mit Waffen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Suchfunktion

18-Jähriger wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls mit Waffen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim in Untersuchungshaft

Datum: 16.07.2019

Mannheim-Neckarstadt: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim erließ der Bereitschaftsdienstrichter am Amtsgericht Mannheim am Sonntag, 14.07.2019 Haftbefehl gegen einen 18-jährigen Bulgaren.

Der 18-Jährige soll am Samstag gegen 07:00 Uhr in eine Gastwirtschaft in der Käfertaler Straße eingebrochen sein. Bei der Tatausführung soll er ein nach dem Waffengesetz verbotenes Butterflymesser mit sich geführt haben. Ein weiterer, bislang unbekannter Mittäter habe zu der Zeit vor der Gastwirtschaft Schmiere gestanden.

Der Heranwachsende soll die Räumlichkeiten des Lokals durchsucht haben und schließlich 20,- Euro Münzgeld gestohlen haben.

Da die Alarmanlage der Gastwirtschaft auslöste, wurde die Betreiberin des Lokals auf den Einbruch aufmerksam und versuchte den dringend Tatverdächtigen auf dem Weg aus der Gaststätte festzuhalten.

Dem Beschuldigten gelang jedoch wie seinem Komplizen die Flucht.

Nachdem die Polizei verständigt wurde, wurden sofortige Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Eine aufmerksame Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt kontrollierte den 18-Jährigen in Tatortnähe. Bei seiner Durchsuchung konnten Maskierungsmittel und ein Butterflymesser aufgefunden werden. Er wurde vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde der 18-Jährige am Sonntag dem Bereitschaftsdienstrichter des Amtsgerichts Mannheim vorgeführt. Dieser erließ gegen ihn Haftbefehl. Der Heranwachsende wurde danach in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt dauern an.


Dienstgebäude L 4, 15 in 68161 Mannheim
Telefon: 0621 292-7106 — Telefax: 0621 292-7120

Pressestelle des Polizeipräsidiums Mannheim
Telefon: 0621 174-1100

Fußleiste